Kiwanis

SPONSORED PROGRAMS
 KELMIS - GÖHLTAL
ASSISTING NEW LEADERS
Kiwanis Motto: Serving the Children of the World
arrow Club Meetings
arrow News
arrow Calendar
arrow Photos
arrow Club History
arrow Officers
arrow Members
arrow Sponsored Programs
arrow Kiwanis Family Links
arrow Contact Us
arrow Community Links
 HOME

Sponsored Programs 

Aktion "Zoff dem Stoff" - Disco gegen Drogen

Seit den ersten Tagen seiner Gründung ist der Club karitativ aktiv. Er hat sich insbesondere der Sucht- und Drogenbekämpfung verschrieben und unterstützt daher intensiv Projekte in diesem Rahmen. Bereits am 13. Mai 1998, kaum 3 Monate nach seiner offiziellen Gründung, beteiligte sich der Club an der Organisation der ersten großen Disco gegen Drogen in der Kelmiser Patronage.

Clubmitglieder waren es, die in Bussen der Firma SADAR über 1.000 Jugendliche aus den umliegenden Ortschaften nach Kelmis und wieder zurück begleiteten. Schon zwei Jahre später konnte die 2. Anti-Drogen-Disco mit nahezu 1.200 jungen Besuchern veranstaltet werden. Der Beitrag des Clubs beschränkte sich auch diesmal nicht auf finanzielle Zuwendungen. Die Mitglieder beteiligten sich aktiv an der Organisation und am sicheren Ablauf dieser Großveranstaltung. Die dritte erfolgreiche Disco gegen Drogen fand am 6. November 2002 statt. 

----------

M.E.G.A.© 

Ein Folgeprojekt im Rahmen der Suchtvorbeugung ist das Lehrprogramm für Schüler der 5. und 6. Primarschulklassen « MEGA© – Meine Eigene Gute Antwort», das im Schuljahr 2000-2001 zum ersten Mal an zwei Schulen der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, in Kelmis und Kreuzberg (Thommen), mit Erfolg durchgeführt werden konnte. Das Programm beinhaltet 10 Unterrichtseinheiten, die abwechselnd durch erfahrene Polizeibeamte, Klassenlehrer, Psychologen und Sozialassistenten geleitet werden. Es soll die Jugendlichen auf die Herausforderungen des Erwachsenwerdens und auf die Sekundarschulzeit vorbereiten. Im Schuljahr 2001-2002 nehmen bereits 300 Schüler aus 17 verschiedenen Klassen zwischen Kelmis und Burg-Reuland an dem Lehrprogramm teil. Alle suchen sie nach der « Eigenen guten Antwort ». Finanziert wird dieses Projekt exklusiv durch die beiden Kiwanis Clubs Kelmis-Göhltal und Sankt-Vith Eifel. Nach einer strukturellen Anpassung der Organisation im Zuge der Polizeireform, unterstützt der KC Kelmis-Göhltal die teilnehmenden Primarschulen in Eupen, Kelmis, Lontzen und Raeren während der St.-Vither Club sich der Eifeler Schulen angenommen hat. Im Schuljahr 2002-2003 beteiligten sich allein in den vier Gemeinden unseres Einzugsbereichs 360 Schülerinnen und Schüler aus 18 Schulklassen an dem Präventionsprogramm. Im Schuljahr 2003-2004 waren es rund 300 SchülerInnen, die im Saal Tychon in Eynatten am 11. Juni eine erfolgreiche Abschlussfete des Vorbeugungsprogramms mit dem Slogan "ICH KANN NEIN SAGEN" feiern konnten. 

Im Schuljahr 2004-2005 nahmen über 500 SchülerInnen (!) an dem Programm teil und feierten am 3. Juni 2005 eine coole MEGA-Party im Eupener Kolpinghaus. Die an die MEGA-SchülerInnen verteilten T-Shirts in strahlendem Gelb wurden erstmals von der ebenfalls durch den Club unterstützten "Werkstatt Cardijn" hergestellt (siehe unten). Im Schuljahr 2005-2006 nahmen 470 SchülerInnen aus 11 Primarschulen teil. Die Fruchtsaftparty am 24. Mai 2006 im Kulturhaus Bergscheiderhof in Raeren war ein voller Erfolg. Das Schuljahr 2006-2007 wies einen Teilnahmerekord auf. Nahezu 600 Primarschüler/innen nahmen teil und feierten am 25. Mai 2007 im Bergscheiderhof eine Riesen-Abschlussfete ! Im Schuljahr 2007-2008 waren es wieder über 500 Schüler/innen ! Die Fruchtsaftparty fand zum ersten Mal in der Hubertushalle in Lontzen statt, und zwar am 23. Mai 2008. Im folgenden Schuljahr nahmen 630 Schülerinnen und Schüler aus allen Primarschulen des Nordens der DG an dem Programm teil. Die 9. und 10. große Fruchtsaftparties fanden in der Hubertushalle Lontzen am 29. Mai 2009 und 28. Mai 2010 statt. Es folgten die FSP's 2011 und 2012 mit über 450 Teilnehmende. In den Schuljahren 2012 bis 2017 nahmen ca. 1400 Schülerinnen und Schüler an dem Projekt teil. Dank der großzügigen Unterstützung der Gemeinde Lontzen findet auch die nächste Abschlussfete wiederum in der Hubertushalle statt, und zwar am 25. Mai 2018.

----------

Jugend-Vortragswettbewerb "3+" 

« Serving the Children of the World », ganz nach diesem internationalen Kiwanisleitsatz, engagiert sich der Club für die Jugend unserer Kommunen. So unterstützen wir von Beginn an den mehrsprachigen Jugend-Vortragswettbewerb « 3+ », der 1998 in Kelmis erstmalig veranstaltet wurde und bei seiner 5. Auflage am 26. Oktober 2002 im Bergscheider Hof in Raeren mit fast 60 Teilnehmern in den verschiedenen Altersklassen erfolgreich über die Bühne ging. Am 19. Oktober 2003 konnte im Foyer Culturel in Baelen bereits der 6. Vortragswettbewerb mit Erfolg abgeschlossen werden. Der 7. Wettbewerb dieser Art fand am 30. und 31. Oktober 2004 in Eupen, im Kulturzentrum "Jünglingshaus" statt. Die achte Auflage fand am 29. und 30. Oktober 2005 im Kelmiser Kulturzentrum Select statt, erstmalig unter der alleinigen Regie unseres Clubs. Der neunte Wettbewerb fand am 28. und 29. Oktober 2006 in der Großgemeinde Plombières (Bleyberg) statt. In 2007 ist die Gemeinde Lontzen Gastgeberin des Wettbewerbs. Die 10. und vorläufig letzte Veranstaltung fand am 17. und 18. November in der dortigen Hubertushalle statt.    

----------

Förderung alternativer Jugendfreizeit

Im Rahmen der Förderung alternativer Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche unterstützen wir außerdem punktuelle Aktionen Kommunaler Suchtvorbeugungsgruppen, so u.a. die Jugendgruppe der Feuerwehr Kelmis, die uns bei der Absicherung der Fruchtsaftpartys stets zur Seite steht.

----------

Hilfsprojekte Goias/Brasilien

Im März 2001 konnte der Club nicht ohne Stolz den in Brasilien tätigen Bischof Eugène Rixen aus Kelmis zu seinem Ehrenmitglied machen. Mgr. Rixen befasst sich u.a. mit der Renovierung eines Krankenhauses für Aidskranke und mit der Förderung natürlicher Geburten in seinem Bistum. Auch hier greift der Club finanziell ein. 

Einen Teil des Reinerlöses unserer dritten „Notte Italiana" in Raeren konnten wir dem Vorsitzenden des Bischof-Rixen-Unterstützungskomitees, dem Kelmiser Bürgermeister und Europaabgeordneten Mathieu Grosch in Form eines Schecks in Höhe von 2.000 Euro überreichen.

Am 17. Juni 2006 erhielt Mgr. Eugène Rixen einen Scheck in Höhe von 650 Euro für seine sozialen Werke.

----------

Belgisches Rotes Kreuz Kelmis und Raeren

Mit dem Reinerlös der "Notte Italiana 2004" konnten wir die Lokalsektionen Kelmis und Raeren des Belgischen Roten Kreuzes unterstützen. Sie erhielten jeweils Schecks in Höhe von 1000 Euro. Dieses Geld wird für die Lebensmittelbank des RK Kelmis und für das Kinder- und Jugendprojekt "Starthilfe Schulanfang" des RK Raeren Verwendung finden. 

----------

Projekt "Milan's World"

Serving the children of the world - Dieser Leitsatz der internationalen Kiwanisbewegung beflügelt uns immer wieder, örtliche Aktionen zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen zu fördern. So auch das Projekt "Milan's World" des Athenäums César Franck Kelmis.

90 SchülerInnen des 1. Sekundarschuljahres des Athenäums nehmen in diesem Jahr an dem Kreativprojekt "Ausdruck und Kommunikation" teil, dass nach einer Lesung des bekannten Theaterregisseurs und Kinderbuchautors Milan D. Vujotic am 15.10.2004 entstanden ist. Der dritte und letzte Teil des Projektes besteht aus einem 4tägigen Aufenthalt im Heimatort von Milan in der Steiermark (A). Während dieser Tage werden die Schüler die Möglichkeit haben an Workshops mit dem Autor teilzunehmen und mit ihm Wien zu entdecken.

Durch den Beitrag des Clubs wird verhindert, dass Kinder aus finanziellen Gründen an diesem außergewöhnlichen Schulprojekt nicht teilnehmen können.  

----------

Der Club unterstützt Projekte der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ)

Die Projekte "Werkstatt Cardijn" und "Mittagstreff" der Christlichen Arbeiterjugend wurden durch die Finanzierung eines Dienstfahrzeuges unterstützt. Den schmucken dunkelblauen Seat Toledo ziert jetzt das Logo des Kelmiser Kiwanis-Clubs. Die Winterbereifung übernahm spontan die Fa. Kelmis-Pneus, während die Türbeschriftung durch TopGraphic gesponsert wurde.

Eine enge Zusammenarbeit hat sich mit der Siebdruckwerkstatt "Cardijn" gebildet, eine Einrichtung zur Wiedereingliederung schwer vermittelbarer junger Arbeitslosen. Die Werkstatt  produziert im Auftrag des Clubs jährlich ca. 400 T-Shirts für die MEGA-SchülerInnen.

----------

Der Club unterstützt das Schüleraustauschprogramm - "Gemeinsam - Freundschaft bewegt"
zwischen Ostbelgien und Tirol

Gemeinsam mit den Kiwanis Clubs St. Vith-Eifel und Eupen unterstützt und fördert der Club den Schüleraustausch zwischen Ostbelgien und Tirol des Zentrums für Förderpädagogik.

 

Der Club unterstützt das Kinderheim "Don Bosco"
von Pater Pierre Simons in Cyomatakara/Ruanda

Durch einen Presseartikel wurden wir auf eine problematische Situation aufmerksam, denen die Kinder des Kelmiser Missionars Pater Pierre Simons in Ruanda ausgesetzt sind. Spontan erklärte sich der Club bereit, seinen Beitrag zu leisten und spendete EUR 1.000,00 für ein neues Patenschaftsprojekt für das 150 Kinder zählende Kinderheim des Paters. Die Schecküberreichung fand am 21. Mai 2007 in der Kulturstätte Select in Kelmis statt.

Neben einer eigenen Patenschaft, engagierte sich der Club uim Kiwanisjahr 2016-17 im Rahmen der Aktion "Repas du Cœur" der Kiwanisdivisionen Lüttich und Weser-Hohes Venn. Die Clubmitglieder stellten in nahezu allen Clubs dieser beiden Divisionen das Lebenswerk von Pater Pierre Simons vor, um weitere Spendengelder für dessen Heim in Ruanda zu sammeln. Insgesamt 2700,00 € können somit nach Ruanda überwiesen werden.

-----

Der Club unterstützt hilfsbedürftige Menschen

Über die öffentlichen Sozialhilfezentren (ÖSHZ) und die Vinzenzvereinigung einer hiesigen Pfarre unterstützt der Club hilfsbedürftige Menschen in der näheren Umgebung.

-----

Der Club unterstützt die Special Olympics

Seit vielen Jahren leistet der Club einen finanziellen Beitrag zu den Special Olympics Belgium, den Olympischen Spielen für geistig behinderte Sportlerinnen und Sportler. Da im September 2014 die European Special Olympics in Antwerpen stattfinden, engagiert sich der Club noch intensiver. Die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens ist Partnerregion der deutschen Nationalmannschaft und deren Gastgeber. Während 5 Tagen bereiteten sich die Sportlerinnen und Sportler aus dem Nachbarland im Sport- und Freizeitzentrum Worriken in Bütgenbach auf dieses große europäische Ereignis vor. Der Kiwanis Club Kelmis-Göhltal war nicht nur Premiumpartner der DG sondern sponsorte zusätzlich zwei Athleten aus dem Göhltal: Fabrice Aldenhoff (Bocce), Philippe Fréart und Alexander Stoz (Leichtathletik).

-----

Neben vielen anderen kleineren Beihilfen für Jugendorganisationen, Behinderteneinrichtungen, Krankenhäuser, Schulen, Hilfsorganisationen, Kulturvereinigungen, Jugendorchester u.s.w., sowie Besuchen von Charity-Veranstaltungen befreundeter Clubs, gewährte der Kiwanis Club Kelmis-Göhltal einer mit den Kiwanisfreunden aus Eupen und Welkenraedt gemeinsam gestarteten Kosovo-Hilfsaktion im Frühjahr 1999 größte Aufmerksamkeit. Im Rahmen dieser Aktion konnten in kürzester Zeit in enger Zusammenarbeit mit dem Hauseter Künstler Antonio Maro 1.000.000 BEF (ca. 25.000 EUR) auf die Konten des Roten Kreuzes und von Ärzte ohne Grenzen überwiesen werden.

 
Kiwanis Defining Statement
Copyright © 2006 Kiwanis Club of Kelmis-Göhltal. All Rights Reserved.